LYSISTRATA

von Aristophanes | Inszenierung: Christos Nicopoulos Mit: Georg B. Lenzen

Foto: Horizont

Aus der Feder von Aristophanes, dem „Vater der Komödie“, stammt die Mutter aller Komödien. Lysistrata entstand in der Zeit der langwierigen Peloponnesischen Kriege und hat ihre Zeitlosigkeit über 2400 Jahre bis heute bewiesen. So haben Sie Aristophanes‘ Antikriegskomödie noch nie gesehen. Nicopoulos folgt dem antiken Modell, die Rollen ausschließlich mit Männern zu besetzen; hier sogar als Ein-Mann-Theater mit verteilten Rollen. „Die Textfassung von Christos Nicopoulos und Astrid Rempel bietet agilen Witz und beschwingte Obszönität.“ (Kölner Stadt-Anzeiger)