SCHERBEN

von Arthur Miller
Regie: Britta Shulamit Jakobi
Mit: Britta Shulamit Jakobi, Spophie Brüss, Carlos Piedra Garcia, Hanno Dinger

Foto: Ilja Kagan

Sylvias Auseinandersetzung mit der Judenverfolgung in Europa, die Wahrnehmung der Gesellschaft in den USA und Sylvias plötzliche Lähmung scheinen schon nach ersten Untersuchungen im Zusammenhang zu stehen. Sie verwickelt ihre Mitmenschen in Diskussionen, stellt Fragen, so daß sich bald jeder auf sich selbst zurückgeworfen sieht und sein Lebenskonzept in dieser schwierigen Zeit hinterfragt und kritischer um sich schaut. Dabei setzt Miller sämtliches zwischenmenschliches Konfliktpotential der Charaktere im Umgang mit sich selbst und ihren Mitmenschen in Szene. Durch Reflexionen kommen die Menschen zu Entscheidungen und Handlungsperpektiven.